Christine
Langenfeld

Staatlich anerkannte Erzieherin,
Hort- und Schulkindpädagogin

Werdegang

Mein Name ist Christine Langenfeld. Ich wurde am 03.10.1993 in Wasserburg am Inn geboren.

Schon in meiner Jugend brachte ich mich im Sportverein DJK SV Oberndorf in der Kinderbetreuung ein und ich wusste schnell, dass mir die Arbeit mit Kindern große Freude bereitete. Schon recht früh sah ich in im Bereich der Kinderbetreuung meine berufliche Zukunft.

Nach meinem Realschulabschluss 2010 ging ich an die Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf am Inn, um dort meine 5-jährige Ausbildung staatlich anerkannten Erzieherin zu beginnen.

2015 schloss ich diese nach vielen Praktika und tollen Erfahrungen ab.

Seitdem bin ich auch Jugendleitung im DJK SV Oberndorf und kann mich auch hier in die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen einbringen.

Ich begann 2015 meine Arbeit als Gruppenleiterin in einem Hort, welchen ich in dieser Zeit mit aufbauen durfte. Zudem wurde ich in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt und konnte dadurch weitere Erfahrungen mit unterschiedlichen Altersgruppen sammeln.

Um meine pädagogischen Fähigkeiten weiter auszubauen und um neue Erfahrungen zu sammeln, entschloss ich mich 2018 zu einer Weiterbildung zur Schul- und Hortkindpädagogin.

Da in der Hortarbeit besonders auch die Hausaufgaben eine entscheidende Rolle spielen, spezialisierte ich mich darauf. Ich bildete mich in diesem Bereich fort und nahm zusätzlich an dem Projekt „Hausaufgaben“ teil, das vom Staatsinstitut für Frühpädagogik in Zusammenarbeit mit den Horten aus der  Stadt und dem Landkreis Rosenheim initiiert wurde. Dadurch konnte ich verschiedene Möglichkeiten des Lernens kennenlernen und entschied mich für die Umsetzung des „Lerntypen-Konzepts“ im Hort.

2020 entschloss ich mich dann dazu neue Wege zu gehen und meine Arbeit im Hort zu beenden, um eine eigene Großtagespflege zu eröffnen. Gemeinsam mit meiner Kollegin Martina Huber-Grzebien erfüllte ich mir meinen langjährigen Traum und bin voller Vorfreude und Motivation auf die vor mir liegende Zeit.

Martina
Huber-Grzebien

Staatlich geprüfte
Kinderpfegerin

Werdegang

Mein Name ist Martina Huber-Grzebien. Ich bin 1972 in Rosenheim geboren, wohnhaft in Rott am Inn, verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Meine Ausbildung zu staatlich geprüften Kinderpflegerin absolvierte ich 1989 an der Berufsfachschule für Kinderpflege in Haag in Oberbayern.

In den letzten 30 Jahren arbeitete ich in verschiedenen Kindergärten und in einem Kinderhaus (Krippe, Kindergarten, Hort).

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihre Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen zu dürfen.

Brigitte Hübl

Staatlich anerkannte Erzieherin
Fachkraft für Krippenpädagogik
Fachkraft für Eltern- und Konfliktgespräche

Werdegang

Mein Name ist Brigitte Hübl (geb.Haslberger). Ich bin 1978 in Rosenheim geboren und in Sankt Wolfgang aufgewachsen. Mittlerweile lebe ich in Wang im Landkreis Freising mit meinem Mann und meinen zwei Kindern.

Mit der Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin gings 1996 in Haag, an der Berufsfachschule für Kinderpflege der englischen Fräulein, los. Ich arbeitete danach an zwei konzeptionell unterschiedlichen Kindergärten. 2009 erwarb ich in der Fachakademie in Mühldorf meinen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin.

Als stellvertretende Leitung eines Kindergartens entschloss ich mich 2010 zu einer Weiterbildung im Krippenbereich, die ich als zertifizierte Krippenpädagogin abschloss. Meine Erfahrungen im U 3 Bereich erstrecken sich darüber hinaus zusätzlich über den Aufbau einer Kleinkindgruppe (2-4 Jahre), plus die Neugründung einer Krippengruppe (0-3 Jahre)

Da sich immer wieder zeigte, wie wichtig und unersetzlich Elternarbeit ist, absolvierte ich 2012 einen mehrmonatigen Lehrgang zur „Fachkraft für Eltern- und Konfliktgespräche“.

2013 übernahm ich die Leitung eines Kinderhauses mit Krippe, Kindergarten und Hort.

Ende 2014 legte ich aus privaten Gründen eine wunderschöne Pause ein und mir wurde das schönste Geschenk der Welt gemacht. Ich bin Mama geworden und habe geheiratet.

2019 übernahm ich wieder eine Gruppenleitung sowie den gleichzeitigen Aufbau einer U 3 Kleinkindgruppe in einem Kindergarten.

Jetzt freue ich mich unbandig, Christine und Martina bei ihrem Herzensprojekt unterstützen zu dürfen und gleichzeitig auf eine wunderschöne Zeit mit Ihnen und ihren Kindern bei den Landkindern in Winden.